Vollack baut für Weltmarktführer Theegarten-Pactec

Grundsteinlegung für größtes Projekt der Firmengeschichte

Es ist ein großer Tag für die Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG und ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2014: Am Standort Dresden findet heute die traditionelle Grundsteinlegung für das größte Bauprojekt in der Geschichte des Weltmarktführers von Verpackungsmaschinen für Süßwaren statt. Konzeption, Planung und Umsetzung des neuen Gebäudekomplexes liegen in der Hand von Vollack, dem Spezialisten für die methodische Gebäudekonzeption.

Vor den Augen der rund 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur sowie Mitarbeitern mauern die Geschäftsführer Markus Rustler und Dr. Egbert Röhm die Zeitkapsel ein. „Das Unternehmen Theegarten-Pactec ist mit seinem Engagement sowohl historisch als auch in der jüngeren Zeit ein wichtiger Motor des wirtschaftlichen Wachstums der Stadt Dresden“, sagt Bürgermeister Dirk Hilbert. „Ich danke Ihnen im Namen der Landeshauptstadt für Ihren Entschluss, sich in Dresden zu erweitern und neue Arbeitsplätze zu schaffen.“

Neubau im laufenden Betrieb

Auf dem Gelände von Theegarten-Pactec wird in den kommenden dreieinhalb Jahren ein komplett neuer Gebäudekomplex entstehen. Um 12.000 Quadratmeter ist das Werksgelände hierfür erweitert worden. Die besondere Herausforderung dabei: Der Abbruch von Bestandsgebäuden und der Neubau werden im laufenden Betrieb auf dem Gelände durchgeführt. „Steigende Instandhaltungsaufwendungen, nicht ideale Produktionsabläufe, Platzmangel in der Fertigung und zusehends auch im Bürobereich, haben uns dazu veranlasst, diese Herausforderung anzunehmen“, so Markus Rustler, Geschäftsführender Gesellschafter von Theegarten-Pactec. Mit der Entscheidung für den Neubau trägt die Unternehmensführung nicht nur dem kontinuierlichen Wachstum der letzten Jahre Rechnung, sondern auch sich wandelnden Anforderungen. Waren die bisherigen Gebäude auf die Herstellung großer Serien einzelner Modelle ausgerichtet, liegt heute der Fokus individuellen Verpackungssystemen bestehend aus Maschinen und Zuführkomponenten. 33 Millionen Euro investiert das Unternehmen in das Bauprojekt. Circa 50 neue Arbeitsplätze werden entstehen.

Der Neubau wird Büroräume, Fertigung, Montage und Lager beherbergen. Auf 5.500 Quadratmeter Bürofläche nach KfW-Energieeffizienzstandard entstehen moderne Arbeitswelten, die auf die Anforderungen der Tätigkeitsschwerpunkte in den jeweiligen Abteilungen Forschung und Entwicklung, Konstruktion, Controlling, Kundendienst und Vertrieb abgestimmt sind. Zudem werden auf 15.500 Quadratmeter vollflächig bekrante Montage- und Fertigungshallen errichtet. Auch an eine Kantine für die Mitarbeiter mit Terrasse ist gedacht. 

Planung mit Zukunftsblick

„Vollack hat im Vorfeld alle Nutzungsfunktionen, Prozesse und Arbeitsabläufe im Hinblick auf unsere zukünftigen Ziele und Anforderungen analysierte. Dieser strategische Ansatz gibt uns ein hohes Maß an Planungssicherheit“, erläutert Markus Rustler. „Unser Anspruch ist es, eine Gebäudehülle zu schaffen, die den funktionalen Anforderungen von Verwaltung und Produktion entspricht, kurze Wege sicherstellt und zukünftige Wachstumsziele berücksichtigt“, unterstreicht Frank Bornemann, Partner und Geschäftsführer bei Vollack Schkeuditz/Radefeld. Die Realisierung des Gesamtvorhabens erfolgt in drei Bauabschnitten bei schrittweisem Abbruch der Bestandsgebäude – ohne den laufenden Betrieb am Standort zu unterbrechen. 

Höhepunkt im Jubiläumsjahr

Die Grundsteinlegung und der Beginn des Rohbaus sind ein Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2014: Vor 80 Jahren gründeten Justus und Franz Theegarten das Unternehmen Rose-Theegarten in Köln und vor 20 Jahren übernahmen ihre Nachfolger Pactec in Dresden.

Vollack

Mit einem Team von 270 Mitarbeitern, davon 150 Architekten und Ingenieuren, ist Vollack Spezialist für die methodische Entwicklung, Planung und Realisierung sowie Revitalisierung nachhaltiger, energieeffizienter Gebäude im Bereich Büro, Industrie, Gesundheit. Genau zugeschnitten auf den Bedarf und die Prozesse der Bauherren entstehen nach der Phase NULL® Arbeitswelten mit Alleinstellungscharakter. Dezentral organisiert unterstützt Vollack Auftraggeber bundesweit an mehreren Standorten und international, indem Bauherren ins Ausland begleitet werden. Kundenindividuelle Lösungen für die stetige Optimierung ihres Geschäfts machen Vollack zu einem langjährigen Wegbegleiter namhafter Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. In einer eigenen Akademie mit Tagungszentrum bilden sich die Mitarbeiter für gegenwärtige und zukünftige Aufgaben weiter.

Theegarten-Pactec GmbH & Co. KG

Theegarten-Pactec hat sich auf die Entwicklung und Fertigung von Verpackungsmaschinen für kleinstückige Süßwaren spezialisiert. Die Vielfalt von über zwanzig Verpackungsarten verbindet sich mit einem weiten Leistungsspektrum. Neben Einzelmaschinen bietet das Unternehmen auch komplette Verpackungslinien als Turn-Key-Partner. Verpackt werden Hartzuckerbonbons, Toffees, Kaumassen, Kaugummi, Schokoladenprodukte sowie Food- und Non-Food Artikel. Theegarten-Pactec mit Sitz in Dresden (Deutschland) ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das in vierter Generation von Markus Rustler und Dr. Egbert Röhm geleitet wird. Es gibt in mehr als 50 Ländern Vertretungen. Der Exportanteil liegt bei rund 90 Prozent. Theegarten-Pactec unterstützt zwei Branchen-Initiativen zum Thema Nachhaltigkeit. SAVE FOOD (www.save-food.org) der FAO (Food and Agriculture Organization of the United Nations) und Blue Competence (www.bluecompetence.net) des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau), Frankfurt.

Alle Termine
25 Feb
25.02.–03.03.2021

interpack 2021

Als globale Leitmesse ist sie weltweit wichtigster Impulsgeber für die …